Man kann nicht in die Zukunft blicken oder man kann sie steuern.

Ein Erblasser kann – um seine Vorstellungen für die Zukunft zu verwirklichen  – einen Testamentsvollstrecker bestimmen. Die Testamentsvollstreckung ist ein zentrales erbrechtliches Steuerungsinstrument und somit von sehr großer Bedeutung in der Nachlassabwicklung.

Ein Testamentsvollstrecker kann überall dort eingesetzt werden, wo Sie als Erblasser befürchten, dass es bei Ihren Erben zu Problemen kommen könnte. Gründe hierfür können zum Beispiel sein:

  • Die Erben verfügen über keine (oder zu wenig) Erfahrung bei der Verwaltung eines ererbten Vermögens
  • Die Erben sind noch minderjährig
  • Die Erben könnten sich bei verschiedenen Punkten nicht einig werden und es droht Streit und Eskalation
  • Es könnte zu anderen – nicht selten folgenschweren – Problemen bei der Abwicklung Ihres Nachlasses kommen

Ein Testamentsvollstrecker gewährleistet unparteiisch und fremdnützig, dass Ihre Anordnungen im Testament auch umgesetzt werden. Er verwaltet Ihren Nachlass nach Ihrem letzten Willen und nach den wohlverstandenen Interessen der Erben. Man könnte einen Testamentsvollstrecker so gesehen auch als wachendes Auge des Erblassers bezeichnen, das dafür sorgt, dass Ihr letzter Wille uneingeschränkt verwirklicht wird.

Besonders bei minderjährigen Erben oder bei Unternehmen ist es mehr als angebracht, die Abwicklung des Nachlasses in erfahrene und kompetente Hände zu übergeben. Das kann langfristig oder auch nur vorübergehend geschehen.

Sie sollten bei der Auswahl Ihres Testamentsvollstreckers aber sehr sorgsam vorgehen. Denn Testamentsvollstreckung ist weder etwas für Selbstdarsteller noch für Kuscheltypen. Die Folge kann ein kaum zu ertragendes Gefühl von Bevormundung bei den Erben sein. Nicht zuletzt sind mit der Testamentsvollstreckung auch sehr haftungsträchtige Maßnahmen verbunden, so dass die Benennung eines Profis dringend angeraten wird.

Wenn Sie einen Testamentsvollstrecker einsetzen möchten, beraten wir Sie im Rahmen Ihrer Testamentsgestaltung gerne und mit viel Sorgfalt. Wir können Ihnen erfahrene und kompetente Testamentsvollstrecker/innen empfehlen und Ihnen bei der rechtlichen Ausgestaltung von Befugnissen zur Seite stehen.

Was immer Sie über das Thema Testamentsvollstreckung wissen möchten – wir haben die richtigen Antworten für Sie.

Herr Rechtsanwalt Heinrich wird als Fachanwalt für Erbrecht, Hochschuldozent und zusätzlichem Fachlehrgang regelmäßig von Nachlassgerichten als Testamentsvollstrecker bestellt. Er kennt die Sichtweisen sowohl des Erblassers, der Erben und auch des Amtsinhabers sehr genau.